Was ist Selbst-Bewusst-Verteidigen ?

Ist es wirklich die Fähigkeit der Selbstverteidigung, die uns fehlt in Situationen,
die uns stressen, die uns aus der Ruhe bringen, wenn wir bedrängt oder angegriffen werden?

Wehren kann sich doch jeder ?!

Ist man in der richtigen Emotion, einer inneren Stärke, einem guten Selbstwert und
kennt man seine Grenzen und hat bewusste Grenzen gesetzt für das Gegenüber
ist die Technik (fast) zweitrangig.
Draufhauen, ausflippen, sich wehren kann jeder, bis zu einem gewissen Grad.

Die richtige Technik zur Selbstverteidigung macht sicherer, denn man entwickelt Sicherheit
durch das eintrainieren von Verteidigungstechniken in Konfrontationssituationen!

Doch die wesentlichen und weit unterschätzten Eckpfeiler für eine gute und effektive
Selbstverteidigung sind
– Selbstbewusstsein
– den eigen Selbstwert kennen und somit Grenzen ziehen zu können
– ein sich bewusst sein oder Achtsamkeit über sich selbst, die eigene Ausstrahlung (Energie)
und über das Umfeld
– Vertrauen in die eigene Intuition, Empathie, zu den eigenen Instinkten
und den Techniken zur SV
…..und mehr…

Diese und viele weitere Aspekte fliessen in meine Kurse:
„Selbst-bewusst-verteidigen“ ein, denn genau das ist es um was es geht…..
eine starke, effektive Verteidigung durch Selbstbewusstsein.

Selbstbewusstsein heißt in meinem Konzept, sich über sich Selbst bewusst zu Sein.
Ein weit verbreitetes, aufgesetztes Selbstbewusstsein, bewirkt hingegen eine leichter angreifbare Ausstrahlung. Mein Ziel ist jedoch ein starkes, in sich ruhendes, bewusstes Ich. Dies führt zu einer natürlichen, leichten und sympathischen Ausstrahlung, was jede Angriffssituation im Keim erstickt.

Christian Kießling Mai 2017